aktualisiert am: 26.09.2016
Aktueller Jackpot:
76.000.000 €
Gewinnzahlen
1
7
23
25
45
Zusatzzahlen
5
8

EuroJackpot - Online Europa-Lotto spielen!

Letzte 3 Ziehungen
16.09.2016
Gewinnzahlen
15
28
30
37
43
Zusatzzahl
2
5
09.09.2016
Gewinnzahlen
11
27
34
35
39
Zusatzzahl
6
10
02.09.2016
Gewinnzahlen
15
28
30
42
50
Zusatzzahl
1
8

FAQ - Euro-Jackpot Lotterie Europa

Wie funktioniert Euro-Jackpot?

Euro-Jackpot ist ein Lotterie-Zusammenschluss von Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, Niederlande, Italien, Slowenien, Spanien, Schweden, Island, Lettland, Litauen und Kroatien.
Gespielt wird 5 aus 50 plus 2 Zusatzzahlen, die aus den Zahlen 1 bis 8 gezogen werden. Ein Tipp kostet 2 Euro plus Gebühren (50 Cent pro Vorgang).


Welche Gewinne werden ausgespielt?

Der Jackpot wird immer mindestens 10 Millionen Euro betragen und nie über 90 Millionen Euro steigen. Letzteres dient, offiziellen Angaben zufolge, der Suchtprävention. Erreicht der Jackpot die 90-Millionen-Euro-Marke gibt es eine Zwangsausschüttung. Trifft also bei der folgenden Ziehung niemand die 5 Richtigen und die 2 Zusatzzahlen, wird auf den zweiten Gewinnrang ausgezahlt. Hier reichen 5 Richtige mit einer Eurozahl. Für Rang 3 bedarf es ausschließlich der 5 richtigen Zahlen.


Wann werden die Zahlen gezogen?

Die Lottozahlen, oder "Eurozahlen", des Euro-Jackpot werden einmal die Woche gezogen, jeden Freitag um 21:00 Uhr in Helsinki. Also 20 Uhr deutscher Zeit. Allerdings ist der Annahme-Schluss von 19 Uhr zu beachten.

EuroJackpot online spielen und gewinnen
Jetzt Mitspielen

Anbieter Lotto Online

The Lotter bietet seit Jahren seriös und sicher weltweit Lotterien zum mitspielen an. Profitieren Sie jetzt von der Möglichkeit, bequem von Zuhause Lotto zu spielen und erhalten Sie für Ihren ersten Tipp einen weiteren gratis, sowie Rabatte auf System-Tipps.

News Euro-Jackpot

05.08.2016 - Deutschlands größter Lottogewinn stammt aus dem Eurojackpot

Die Zahlen 4 - 8 - 22 - 36 -44 und die beiden Zusatzzahlen 5 und 10 machten in der letzten Eurojackpotziehung einen Hessen zum Multimillionär. Mit rund 84,8 Millionen Euro kann er zudem den bislang höchsten Lottogewinn Deutschlands für sich einstreichen. Vor dem Gewinner aus Hessen hielt ein Eurojackpotspieler aus Köln mit rund 76,8 Millionen Euro den deutschen Rekord. Der höchste Einzelgewinn in der Eurojackpotgeschichte ging 2015 mit 90 Millionen Euro an einen Tschechen.

Gelesen hatte der Nordhesse schon am Wochenende, dass der Riesenjackpot von einem Hessen geknackt wurde. Seine Spielquittung, in die er 20 Euro investiert hatte, kontrollierte er aber trotzdem erst am Montagabend, da sie noch im Auto lag. „Ich bin dann zitternd nach Hause gefahren und wusste hinterher gar nicht mehr, wie ich eigentlich dahin gekommen bin. Man will natürlich gewinnen, aber dass man dann tatsächlich so viel Glück hat, das glaubt doch eigentlich keiner“, gesteht er "Dann sind meine Frau und ich uns weinend in die Arme gefallen.“ „Ich glaube, meine Frau weint immer noch“, fügte er anschließend lächelnd dazu, „vor Glück natürlich.“

Gefeiert werden soll ganz ruhig zu Haus zusammen mit seiner Ehefrau bei „einer wirklich richtig guten Flasche Wein. So einer, die wir uns bisher nie geleistet haben.“ Was er jetzt mit seinen Millionen anstellen will, beantwortet er nach kurzem Zögern damit, „dass meine Frau und ich ab jetzt unser ganzes Leben lang unabhängig und frei sein werden.“ Zu Ruhe setzen kommt dem Multimillionär aber nicht in den Sinn. „So einfach gar nichts tun, da wird man doch [...] bekloppt.“

Wer sein Glück auch beim Eurojackpot versuchen möchte, kann hier Tippscheine bekommen.


10.02.2016 - Erster Millionengewinn für Leipzig

Der Karneval stand vor der Tür am Freitag, eigentlich schon Grund genug um ordentlich zu feiern. Vor allem da noch keiner der Jecken wusste, dass die Rosenmontagszüge wegen einer Sturmwarnung abgesagt werden würden.

Gefeiert wurde im Freistaat Sachsen sicher trotzdem. Denn ein Eurojackpot-Spieler hat es geschafft, den ersten siebenstelligen Lottogewinn ins Land zu holen. Der er als einiger europaweit 5 richtige Hauptzahlen und eine richtige Eurozahl ausgewählt hatte, regnete es für ihn ordentlich Kammelle - 2.111.427,50 Kammelle (Euro) um genau zu sein. Angetanzt ist er bei der Lotteriebehörde allerdings noch nicht.


27.01.2016 - Jubiläum mit Neumillionär

Knapp vier Jahre wird der Eurojackpot nun schon ausgespielt und konnte jetzt seine 200 Ziehung feiern!

14 Millionen waren für diesen Jackpot ausgeschrieben, der in einem Rollover endete. Im Klartext, der Jackpot wurde nicht geknackt. In Nordrhein-Westfalen war es allerdings knapp. 5 Richtige Hauptzahlen aber leider nur eine der beiden Eurozahlen richtig. Der Spielteilnehmer wurde trotzdem zum Millionär, 1.080.486,70 Euro bescherrte ihm Fortuna.

In Finnland, der Heimat der Eurojackpot Lotterie, dessen Ausziehungsort schließlich auch Helsinki ist, fand der 19 Millionen Jackpot den neusten Glückspilz. Damit ging der erste Gewinnrang zum 12. Mal in das Land der 1.000 Seen. Auch im Nachbarland Norwegen wurde mit dieser Ziehung ein Glückspliz zum Millionär. Der zweite Gewinnrang (5 Richtige + 1 Eurozahl) machten ihn um 1,134 Millionen Euro reicher. Und auch der 3. Rang braucht sich mit einem Gewinn von 400.262 Euro nicht in Krefeld (NRW) zu verstecken.


04.01.2016 - Perfekter Start ins neue Jahr

Knapp 50 Millionen Euro waren zum Jahreswechsel zum Jackpot bei der Euro-Jackpot Lotterie.

Kaum aufs neue Jahr angestoßen, konnten irgendwo im Rheinland einen Abend später schon wieder die Korken knallen gelassen werden. Die Zahlen 11 - 14 - 35 - 44 und 45 sowie die Eurozahlen 5 und 6 brachten einem Sologewinner nach der Ziehung in Helsinki genau 49.685.851 Euro und 50 Cent. Diese nicht ganz 50 Millionen stellen damit den zweithöchsten Lottogewinn dar, der jemals in Deutschland ausgezahlt wurde bzw. wird. Den Spitzenplatz hält immer noch ein hessischer Handwerker mit einem Gewinn von 58,7 Millionen Euro aus dem Dezember 2014.


17.12.2015 - Der 50. Euro-Jackpot-Millionär

Noch nicht einmal vier Jahre lang wir er ausgespielt, kann aber seit dem letzten Freitag bereits seinen 50. Millionär aufweisen.

Und auch dieser 50. Millionär kommt aus Deutschland, genauer gesagt aus Nordrhein-Westfalen. Den Jackpot konnte dieser Millionär zwar nicht für sich einheimsen, Millionär wurde er, dank des 1.191.136,20 Euro Gewinns in der 2. Gewinnklasse, aber trotzdem.

Von 50 Millionären der Mehrstaaten Lotterie kommen übrigens die meisten, 21 an der Zahl aus Deutschland. Deutschland ist das bevölkerungsreichste Teilnehmerland.


3.12.2015 - Es kann schon mal dauern ...

bis man so einen 32 Millionen Gewinn bemerkt. Vor Allem, wenn man seine Lottolose nur am Monatsende kontrolliert.

Am Freitag den 13.11.2015 wurde er gezogen und geknackt, der Euro-Jackpot im Wert von 32,6 Millionen Euro. Dass es einen Gewinner mit den Gewinnzahlen 19, 23, 26, 27 und 49, dazu den zwei Eurozahlen 3 und 10 gab, war ganz schnell klar. Klar war auch, dass das Los in Heilbronn gekauft wurde, gerade einmal 14 Euro gekostet hat und dass es sich um einen sogenannten Quick-Tipp handelt. Aber wer der Gewinner war... und die Betreiber des Eurolottos wurden mit jedem verstrichenen Tag doch schon etwas nervös.

Am 30. November, am Monatsletzten war es dann so weit, es meldete sich ein Gewinner-Ehepaar. Zwar liefen im November mehrere Aufrufe nach dem Gewinner des Euro-Jackpots vom 13.11.2016, aber das Gewinnerpaar hat nicht einmal daran gedacht, dass es sich um ihr Los handeln könnte. Am letzten Sonntag im Monat kam dann das regelmäßige Ritual, alle Lose des vergangenen Monats wurden kontrolliert. „Als er am Sonntag nach dem Mittagessen die EuroJackpot-Zahlen der letzten Wochen verglich, wurde er plötzlich kreidebleich“, erklärt die Ehefrau. Kaum jemand hat sich wohl an diesem Wochenende so sehr auf den Montagmorgen gefreut, wie diese beiden.


08.09.2015 - Glückskinder - Finnen

Mit einem Jackpot in Höhe von rund 38 Millionen Euro ist am Freitagabend der Eurojackpot geknackt worden.

Ein Los hatte alle 5 Hauptzahlen 12 - 23 - 37 - 41 - 46 sowie die zwei Eurozahlen 3 und 7 richtig angekreuzt und kann damit die den gesamten Jackpot in Höhe von 38.878.827,50 Euro für sich einstreichen. Das Gewinnerlos kommt aus Finnland. Auch der letzte Eurojackpotgewinner kam aus Finnland. Im Juli ging der Jackpot in Höhe von 46,2 Millionen Euro an einen einzeln Spieler. Dieses Mal können sich gleich 10 Finnen einer Tippgemeinschaft freuen. Jeder von Ihnen erhält rund 3,9 Millionen Euro. Glückwunsch.

In der zweiten Gewinnklasse mit 5 richtigen Hauptzahlen aber nur einer richtigen Eurozahl, und damit leider knapp am Jackpot vorbei gab es vier Gewinner. Drei davon kommen aus Deutschland. Sie können sich über jeweils rund 367.000 Euro freuen. In der 3. Gewinnklasse hingegen gab es nur einen richtigen Tipp der fünf richtige Zahlen hatte und sich so auch über 367.000 Euro freuen kann.

Am Freitag startet der Eurojackpot jetzt also wieder mit seinem Mindestjackpot von 10 Millionen Euro. Wir sind gespannt wie lange es dauert bis er wieder geknackt wird.


28.07.2015 - Finnland holt erneut den Jackpot

Der bisher drittgrößte Jackpot diesen Jahres in Höhe von 46.154.745,90 Euro wurde mit den Zahlen 6,12,15,20 und 30 sowie mit den Eurozahlen 3 und 6 geknackt.

Der glückliche Gewinner des Jackpots vom 24.7.2015 kommt aus der ca. 100 Kilometer westlich von Helsinki gelegenen Stadt Turku.

Die Finnen scheinen aktuell eine Glückssträhne zu haben. Der letzte Eurojackpot der nach Finnland geholt wurde, ist erst im Juni 2015 gewonnen worden. Aber ein Grund für Neid ist das sicher nicht. Von den insgesamt 40 Eurojackpotmillionären, die es seit der Gründung der Lotterie gab, kommen allein 17 aus Deutschland.

Der größte Glückspilz allerdings kommt wohl aus Tschechien. Der Rekordgewinn von 90 Millionen wurde im Mai 2015 ca. 120 Kilometer östlich von Prag in Tschechien gewonnen. Glückwunsch!

Da es beim Eurojackpot eine Mindestjackpotgröße von 10 Millionen Euro gibt, ist auch am 31. Juli wieder ein äußerst attraktiver Jackpot zu gewinnen. Das Team von Lotto-Deutschland.net wünscht Ihnen viel Glück.
Lose gibt es hier!


23.07.2015 - Der Gewinner lies sich viel Zeit, und rief damit Betrüger auf den Plan

90 Millionen waren im Topf und nur ein Lottospieler aus Tschechien hatte alle Zahlen richtig angekreuzt.

Bei einem 90-Millionen-Gewinn, dass kann sich wohl jeder Lottospieler vorstellen, ist man erst mal geschockt, wenn man seinen Tippschein mit den gezogenen Zahlen vergleicht - und sie dann auch noch übereinstimmen. Trotz Aufrufen im Internet und den lokalen Medien, der Gewinner lies ganz Tschechien auf sich warten. Und genau damit startete das Problem. Weil er sich nicht meldete, dachten eine ganze Reihe von Betrügern sie könnten sich melden....und den Riesen-Jackpot für sich beanspruchen.

Knapp vier Wochen nach der Ziehung war es dann aber schließlich der Richtige, der sich bei der tschechischen Lotterie-Behörde meldete. Da die Lottogeschellschaft um Diskretion gebeten wurde, wusste nicht einmal der Pförtner, dass der unscheinbare Mann mittleren Alters, der mit dem Zug angereist war, tatsächlich tschechichen neuer Lotto-Millionär ist. Er stammt aus der Region Pardubice, ungefähr 100 km östlich von Prag.

10.000 Euro konnte er direkt in bar mit nach Hause nahmen. Mehr als diese 10.000 Euro in bar lassen die Bestimmungen der Lotterie nicht zu. Der "Rest", eigentlich eher der gesamte Jackpotgewinn wird innerhalb von 60 Tagen auf sein Bankkonto überwiesen.

Als Gewinner mit Köpfchen hat er sich schon jetzt bewiesen. Mit Diskretion und reiflichem Überlegen vor seinen nächsten Schritten und auch dass er seinen Job nicht gleich an den Nägel hängt. Wir wünschen Ihm auf jeden Fall ein glückliches Leben im Kreise seiner Lieben.

Der Eurojackpot wurde seit dem Riesen-Gewinn von 90 Millionen Euro noch einmal am 5. Juni mit 23 Millionen Euro geknackt und ist seitdem wieder auf einen Stand von 45 Millionen Euro angeklettert und wird heute Abend wieder ausgelost. Lose gibt es hier!


8.10.2014 - Eurojackpot gehr nach Nordrhein-Westfalen

Nachdem auch der zweite Super-Eurojackpot (57 Mio. und 61 Mio.) jeweils an eine Tippgemeinschaft aus Finnland ging, hat ein Nordrhein-Westfalener diesmal das Gewinnerlos gezogen.

Wie Westlotto bekannt gab, konnte ein Glückspilz aus dem Kreis Heinsberg den EuroJackpot mit den Gewinnzahlen 8, 15, 34, 44, 49 und den Eurozahlen 4 und 8 in Höhe von 16,6 Millionen Euro für sich einstreichen. Da der EuroJackpot am Tag der Deutschen Einheit gezogen freute sich der deutsche EuroJackpot-Sprecher Axel Weber verkünden zu können, dass der Jackpot an einen deutschen Gewinner gehe. Der Mann der sein Los in einer Lotto-Annahmestelle gespielt hat, ist damit bereits der 8 EuroJackpot-Multimillionär in Deutschland.


24.09.2014 - Neue Regeln ber der Ziehung des EuroJackpots

Ab dem 10. Oktober 2014 gibt es einige Änderungen in der Eurolotterie EuroJackpot. Es gibt zum einen drei neue Mitspielerländer: Ungarn, Tschechien und die Slowakei. Insgesamt nehmen dann 17 Länder an der Lotterie teil.

Mit der steigenden Zahl der Teilnehmer steigt zum 10. Oktober auch die Anzahl der Zusatzzahlen. Bislang müssen für die Gewinnklasse 1, also den Jackpot, 5 Richtige aus 50 sowie 2 Richtige aus 8 Eurozahlen getippt werden um den Hauptgewinn zu kassieren. Ab Oktober müssen dann 5 aus 50 und 2 aus 10 richtig angekreuzt werden um den EuroJackpot zu knacken. Durch die zusätzlichen Eurozahlen und neuen Teilnehmerländer sinkt die Gewinnwahrscheinlich natürlich etwas. EuroJackpotspieler dürfen dafür ab dem 10. Oktober 2014 mit höheren jackpots rechnen.

Um die Gewinnwahrscheinlichkeiten angesichts der Änderungen bei den Zusatzzahlen etwas auszugleichen, gibt es auch leichte Änderungen in den unteren Gewinnklassen. Für die Gewinnklasse 8 müssen dann 2 aus 50 und 2 aus 10 Eurozahlen, statt wie bisher 3 aus 50 und 1 aus 8 Zahlen, richtig getippt werden um zu gewinnen. In der Gewinnklasse 9 müssen dann 3 aus 50 und 1 aus 10 Gewinnzahlen richtig sein. Bislang gilt für diese Gewinnklasse 2 aus 50 und 2 aus 8.


Aktuell Ab 10. Oktober 2014
Zahlen 50 50
Eurozahlen 8 10
EUROJACKPOT
Gewinnklasse 1
5 aus 50 + 2 aus 8 5 aus 50 + 2 aus 10
Gewinnklasse 8 3 aus 50 + 1 aus 8 2 aus 50 + 2 aus 10
Gewinnklasse 9 2 aus 50 + 2 aus 8 3 aus 50 + 1 aus 10
14 Teilnehmerländer 17 Teilnehmerländer


10.09.2014 - Höchster Eurojackpot - 60 Millionen sind drin

Der bislang höchste Eurojackpot mit einer Gewinnsumme von 57,3 Millionen ist noch gar nicht so lange her. Er ging im April dieses Jahres an eine finische Tippgemeinschaft (10 Teilnehmer). Jetzt wird dieser Rekord überschritten. 60 Millionen sind im Topf und können am Freitag, 12.09.2014, einen oder mehrere Gewinner zu Millionären machen.

Der Eurojackpot wird in 14 Teilnehmerstaaten ausgespielt. Jede Menge Mitspieler also. Um den Jackpot zu knacken müssen Tipper fünf richtige Zahlen aus 50 und zwei richtige Zusatzzahlen aus acht angekreuzt haben. Vergleicht man seine Chancen zwischen dem Eurojackpot und dem deutschen Lottoklassiker 6aus49 gewinnt der Eurojackpot schon mal. Die Gewinnchance bei Eurojackpot liegt bei 1 zu 59 Millionen, bei 6aus49 sind es immerhin schon wieder 1 zu 139 Millionen, dass die richtigen Zahlen in der Gewinnklasse eins getippt wurden.

Auch der EuroMillions Jackpot kann sich sehen lassen. Nachdem er am 19.08.2014 von einem Österreicher geknackt wurde ist er schon wieder auf stolze 65 Millionen angestiegen. Hier braucht der Tipper 5 Hauptzahlen aus 50 und 2 Lucky Star Zahlen aus 11 um den Hauptgewinn einstreichen zu können. Hier ist die Wahrscheinlichkeit (1 zu 116,5 Millionen) zu gewinnen allerdings kleiner als beim Eurojackpot, aber immer noch höher als bei 6aus49.


04.09.2014 - Der EuroJackpot auf Rekordjagd

Im April räumte eine finnische Tippgemeinschaft den Rekordjackpot von 57,3 Millionen Euro bei der europäischen Lotterie EuroJackpot ab. Mit aktuell 51 Millionen Euro im EuroJackpot für die Ziehung morgen, am 5.09.2014, geht der Jackpot erneut auf Rekordkurs. Er hat bereits Platz 2 der Rekordhöhe erreicht. Auch wenn letzten Freitag der Jackpot nicht geknackt wurde, konnten sich zwei Spieler über Gewinnausschüttungen von rund 400.000 Euro und 200.000 Euro freuen.

Der Eurojackpot setzt sich aus einem Verbund der Lotterien aus 14 europäischen Ländern zusammen. Da die Tippeinsätze aus 14 Teilnehmer-Ländern eingesammelt werden, fällt der Jackpot natürlich auch höher als bei den staatlichen europäischen Lotterien aus. Der EuroJackpot beträgt immer mindesten 10 Millionen Euro und steigert sich mit jeder Woche in der er nicht geknackt wird. Maximal werden beim Euro Jackpot, dessen Zahlen jeden Freitag um 23.15 Uhr bekannt gegeben werden, 90 Millionen Euro ausgespielt. Mitgespielt werden kann in jeder Lottoannahmestelle oder Sie holen sich gleich hier Online Ihren Tippschein.


23.06.2014 - EuroJackpot geht nach Niedersachsen

Der erste EuroJackpot, der in Niedersachsen gewonnen werden konnte, ist zugleich auch der zweithöchste Lotto-Jackpot in dem Bundesland überhaupt. 19,3 Millionen Euro gehen demnach an eine oder einen noch unbekannten Gewinner. Bekannt ist nur, dass ein Schien mit 2 Reihen den Europa-Jackpot knacken konnte.
Damit geht bereits der siebte Jackpot in 2 Jahren nach Deutschland. Der neue Lotto-Jackpot für Europa steht nun wieder bei 10 Millionen Euro.


22.05.2014 - Slowenien zum Zweiten

In erst 27 Ziehungen hat Slowenien schon zum zweiten Mal einen Jackpot-Millionär. Diesmal gehen 28,2 Millionen Euro in das Land, das dieses Jahr zehn Jahre EU-Mitgliedschaft feiert. Zuletzt holte am 6. Dezember 2013 ein Slowene oder eine Slowenin den damals 21 Millionen Euro schweren EuroJackpot.
Damit startet der EuroJackpot für Freitag wieder bei 10 Millionen Euro.


12.05.2014 - Eurojackpot steigt weiter

Auch am vergangenen Freitag konnte kein Teilnehmer den Europa-Jackpot knacken, auch der zweite Gewinnrang blieb unbesetzt. Damit ist der EuroJackpot seit der Rekord-Summe vom April seit 5 Ziehungen ohne Gewinner. Immerhin ein Teilnehmer gelangen 5 Richtige. Ob dieser den EuroJackpot online gespielt hat, ist unbekannt, aber der Gewinner erhält fast 134.000 Euro.
Für die nächste Ziehung am Freitag steht der EuroJackpot somit bei 28 Millionen Euro.


22.04.2014 - Euro-Zahl verpasst, keine Millionen

Allzu oft scheitert der Mensch an Kleinigkeiten und Details auch im Lotto. Ein solches Detail enthält eben auch der EuroJackpot. Wer ihn gewinnen will, braucht die richtigen 5 Zahlen und zwei Euro-Zahlen. Lediglich eine dieser Zahlen konnte ein Brandenburger am Karfreitag treffen. Die 12 Millionen Euro blieben also im Jackpot. Für den Teilnehmer blieb mit 5+1 leider auch die Million verwehrt. 917.000 Euro erhält er für den zweiten Gewinnrang.
Der EuroJackpot hingegen steigt für den 25. April 2014 auf 15 Millionen Euro.


09.04.2014 - Wieder Panne bei deutschen Lotto-Verantwortlichen

Zumindest wähnte sich dieses Mal niemand als Millionär, ohne es zu sein. Der Kölner Werner Braun berichtete dem Kölner Express Online, dass er wie üblich am Wochenende seine Lotto-Zahlen bei EuroJackpot im Videotext des ZDF prüfte. Er stellte dabei fest, dass seine Lottozahlen nicht übereinstimmten. Um sicher zu gehen, prüfte er die Zahlen auch noch einmal bei einem Lotto-Anbieter online. Auch dort hatte er nicht die richtigen Zahlen, musste jedoch feststellen, dass diese Zahlen nicht mit denen im Videotext übereinstimmten. Eine Sprecherin der Lotto-Gesellschaft räumte ein, dass es sich dabei um eine Panne bei der Videotext-Eingabe gehandelt habe. Die Zahlen sind mittlerweile korrigiert worden.
Es ist also besser, man kontrolliert seine Lottozahlen gleich online bei seinem Anbieter im Internet. Und schmeißen Sie niemals die Quittung weg. Die Lotto-Gesellschaft gibt bei möglichen Gewinnen den Tipp, die Scheine auf der Rückseite zu unterschreiben. Wer Online Lotto spielt, braucht sich weniger Gedanken machen. Die Lotto-Gewinne werden dort direkt auf das Konto überwiesen.
Aktuell steht der Eurojackpot bei 10 Millionen Euro, nachdem eine finnische Tippgemeinschaft mit ihren Zahlen vom 04.04.2014 den Rekord-Jackpot knacken konnte.


07.04.2014 - Ein Finne verliert, mehrere gewinnen

Während der finnische Fußball-Trainer Sami Hyypiä am Wochenende nach der Niederlage von Bayer Leverkusen, gegen den akut vom Abstieg bedrohten HSV, die Werkself vorerst verlassen musste, konnten andere Finnen groß abräumen.
Der EuroJackpot hatte sich bis zum Freitag, dem 4. April, auf 57,3 Millionen Euro gesteigert. Ein einzelner Tipp in Finnland knackte den Rekord-Jackpot dann. Doch wird der Jackpot geteilt werden müssen. Die richtigen Lottozahlen kamen nämlich von einer Lottogemeinschaft aus 10 Tippern, ließ die finnische Lotto-Gesellschaft Veikkaus am Samstag wissen. Es wird wohl zu verschmerzen sein, zumal auch Trainer Hyypiä bei erreichen der Champions League, auch ohne sein weiteres Zutun, eine gehörige Abfindung zu erwarten hat.
Für die nächste Ziehung am 11. April steht der Eurojackpot wieder bei 10 Millionen Euro.


31.03.2014 - EuroJackpot steigt weiter

Rekord gebrochen. Das ist die gute Nachricht gewesen, nach der Ziehung am vergangenen Freitag. Die schlechte ist, dass niemand den Jackpot mit den den richtigen EuroJackpot-Zahlen am 28.03.2014 knacken konnte. Lotto Europa schaut also erneut zur EuroJackpot-Ziehung am 04.04.2014 nach Helsinki. Der Europa-Jackpot wird dann voraussichtlich 56 Millionen Euro hergeben.
Eine Zwangsausschüttung ist im EuroJackpot erfolgt übrigens erst bei 90 Millionen Euro. Bis dahin können online noch die Glückszahlen getippt werden.


28.03.2014 - Alles schaut auf den Rekord-Jackpot

47 Millionen Euro werden am heutige Freitag im finnischen Helsinki ausgespielt. Ganz Lotto Europa schaut auf die Hauptstadt im Norden. Der Europa-Jackpot war seit seiner Gründung vor 2 Jahren nicht so prall gefüllt. Die Frage ist also nicht nur, wird er geknackt, sondern vor allem von wem und da hilft zuschauen nicht viel. Nur wer mitmacht kann gewinnen lautet das Motto. 14 Länder sind am EuroJackpot beteiligt. Zum Glück lässt sich Eurojackpot online spielen.


24.03.2014 - EuroJackpot wird 2 und führt

Über ein super Geburtstagsgeschenk kann sich eine der jüngsten Lotterien weltweit freuen. Zum 2. Jahrestag des EuroJackpot fiel in den USA der Powerball-Jackpot. Damit sind die 47 Millionen Euro aktuell nicht nur der größte Jackpot in der Geschichte des EuroJackpot, er ist auch der derzeit größte der Welt. Bis zur Ziehung am Freitag in Helsinki wird sich das, netto, auch nicht ändern.
Der bislang höchste EuroJackpot ging im April 2013 mit knapp 46,1 Millionen Euro nach Deutschland. Es war zudem der höchste Lotto-Einzelgewinn in der deutschen Lotto-Historie.


14.03.2014 - EuroJackpot auf Rekord-Jagd

Heute gilt es. Der EuroJackpot ist auf Rekord-Jagd. Der bisher größte Europajackpot belief sich auf 45 Millionen Euro und ging im April 2013 an einen Teilnehmer aus Deutschland, genauer Hessen.
Aktuell steht der zweithöchste europäische Lotto-Jackpot bei 34 Millionen Euro. Größer sind nur der EuroMillions-Jackpot mit 129 Millionen Euro und die Jackpots in Amerika mit Powerball USA mit 70 Millionen Dollar und dem utopischen Jackpot von MegaMillions von 353 Millionen Dollar.
Insgesamt lassen sich also an diesem Wochenende, auch online, Lotto-Jackpots im Wert von 474 Millionen Euro gewinnen.


24.02.2014 - Lotto als Krisenbewältigung

Lotto als Rentenplan oder zur Verbesserung des städtischen Haushalts, das haben wir bisher schon mal gehört. In Portugal indes plant die Regierung die Einführung einer Rechnungslotterie. Um der Steuerhinterziehung im Land Herr zu werden, ist ein Gesetz erlassen worden, wonach alle Kassen-Systeme aller Firmen des Landes so um zu rüsten sind, dass jede Rechnungsnummer mit einer entsprechenden Steuernummer versehen wird und direkt dem Fiskus gemeldet wird.
Um die Bürger dazu anzuregen, eine Rechnung zu verlangen, können diese ab April jede Rechnung bei der Lotterie "Die Glücksrechnung" einreichen. Egal ob Strom, Gas, Wasser etc. - gibt der Kunde seine Steuernummer an, kann er die Rechnung einreichen. Als Gewinn wartet wöchentlich ein Auto. Auch andere Gewinne, außer Geld, sind in Planung und an Weihnachten wird es Sonderziehungen geben.

Portugal beteiligt sich aktuell nicht am EuroJackpot und vielleicht ist das für Deutschland auch ganz gut, denn beim Konkurrenten EuroMillions sind die meisten Gewinner Portugiesen. Man liebt das Lotto spielen dort. Ob in Portugal dennoch online EuroJackpot gespielt wird, ist unbekannt. Der Europa-Jackpot wäre allerdings aktuell interessant genug. Er steht für die nächste Ziehung bei 24 Millionen Euro.


13.01.2014 - Kroate räumt ab

17,3 Millionen Euro waren am Freitag im Jackpot der EuroJackpot-Lotterie. Die richtigen Zahlen konnte allein ein Tipper aus Kroatien ankreuzen. Denkbar knapp, aber immerhin noch für 102.000 Euro erreichten vier weitere Tipper den zweiten Gewinnrang.
Am nächsten Freitag warten im EuroJackpot wieder 10 Millionen Euro.


09.12.2013 - Voller Stiefel am Nikolaus-Tag

Ob der Nikolaus in Slowenien so die Stiefel füllt, wie er es in Deutschland traditionell tut, ist uns nicht bekannt. Allerdings müsste ein slowenischer Lotto-Teilnehmer einen verdammt großen Schuh vor Tür gestellt haben. Am vergangen Freitag waren 21 Millionen Euro im Jackpot und erstmals ging ein EuroJackpot nach Slowenien. Noch nie wurde in dem Land einem Einzelnen eine derartig hohe Lotto-Summe zuteil, hieß es aus Ljubljana.
Auf Gewinnrang 2 können sich unterdessen ein deutscher und ein kroatischer Teilnehmer über jeweils 223.000 Euro freuen. Auch für Kroatien ist es der erste Großgewinn in dieser Lotterie.
Für den Lotto-Glückstag, Freitag, den 13., sind demnach wieder 10 Millionen Euro im EuroJackpot.


22.10.2013 - EuroJackpot geht nach Bayern

Es kann bezweifelt werden, ob das Oktoberfest so friedlich zu Ende gegangen wäre, hätte es diesen Jackpot-Gewinn schon letzte Woche gegeben.
Mit 5 Richtigen und beiden Eurozahlen holte sich mutmaßlich ein einzelner Gewinner in Bayern den EuroJackpot. Satte 13 Millionen Euro. Im Weinzelt der Wiesn kostete die Maß in diesem Jahr 15 Euro. In den restlichen Zelten gab es das Weißbier schon für zwischen 9,40 Euro und 9,85 Euro. Der Gewinner hätte somit locker eine Million Bier ausgeben und immer noch ein Eigenheim bauen können.
Für diesen Freitag steht der EuroJackpot also wieder bei 10 Millionen Euro.


11.10.2013 - Bekommt der EuroJackpot neuen Zuwachs?

Nachdem erst im Februar Norwegen, Schweden, Island, Lettland, Litauen und Kroatien der Europa-Lotterie EuroJackpot beigetreten sind, kocht die Gerüchteküche erneut. In Polen zeigt man sich zur Zeit höchst interessiert, das 15 Teilnehmerland zu werden. Bisher gibt es dort nur eine offizielle Lotterie, Totalizator Sportowy. Dort werden Jackpots zwischen 500.000 Euro und 13 Millionen Euro ausgespielt. Da setzt EuroJackpot mit mindestens 10 Millionen Euro im wöchentlichen Lotto-Jackpot ganz andere Maßstäbe. Bisher sind die Gerüchte weder bestätigt noch dementiert worden. Fakt ist, nicht nur für polnische Lotto-Teilnehmer wäre dies eine interessante Entwicklung.
Für die heutige Ziehung liegt der EuroJackpot bei 11 Millionen Euro.


07.10.2013 - Laufzeit lohnt sich

Ein Kölner hat mit einem Lottoschein über 4 Wochen Laufzeit nun zwar nicht den EuroJackpot geknackt, allerdings mit 5 Richtigen und einer korrekten Eurozahl die zweite Gewinnklasse erreicht. Auf diesem Gewinnrang erhält er 376.460,60 Euro. Zwei Tipps hatte er pro Woche eingestellt. Nach Hessen geht unterdessen der dritte Gewinnrang und damit für 5 Richtige eine Überweisung von noch rund 98.000 Euro.
Da niemand den Jackpot abgeräumt hat, steigt dieser für den nächsten Freitag auf 11 Millionen Euro.


30.09.2013 - Jackpot geknackt

Wieder Jubel in Finnland. Am Freitag wurde der EuroJackpot, der auf 21 Millionen Euro angestiegen war im hohen Norden geknackt. Damit holt der Finne den zweithöchsten Jackpot seines Landes nachdem im Januar 2013 29,5 Millionen Euro nach Telemark gingen. In der zweiten Gewinnklasse können sich die Lotto-Gewinner immerhin noch über fast 75.000 Euro freuen.
Der EuroJackpot startet demnach wieder bei 10 Millionen Euro für die Ziehung an diesem Freitag.


09.09.2013 - 15 Millionen Euro am Freitag, 13.

Dieser Freitag wird kein normaler Freitag und muss es auch nicht werden. Denn zunächst mal werden wieder 15 Millionen Euro im Jackpot des EuroJackpot sein. Des Weiteren fällt diese Ziehung auf den 13. September, einen Freitag obendrein. Wer nicht unter Paraskavedekatriaphobie, der Angst vor diesem Tag, leidet, sollte sein Glück vielleicht versuchen. Nur weil Thomas William Lawson 1907 seinen Börsenroman Friday the 13th schrieb, sollte das kein Hinderungsgrund sein. Immerhin war der Mann Multimillionär - und blieb es auch - zumindest bis 15 Jahre vor seinem Tod, mit 68 Jahren. Wer nicht über einen möglichen Unglückstag und schwarze Katzen nachdenken will, der begeht am Freitag, den 13. einfach den Bundesdeutschen Rauchmeldertag mit seiner lokalen Lieblings-Feuerwehr.
Übrigens läuft noch immer das EuroJackpot-Gewinnspiel. Wenn Sie ein Video einreichen, auf dem Sie spektakulär beschreiben, was Sie mit 10 Millionen Euro machen würden, haben Sie weiterhin die Chance auf eine Wochenendreise im Wert von 1.000 Euro. Am Ende wartet für alle Gewinner die Chance auf 10.000 Euro.


19.08.2013 - Italiener macht nach 4 Ziehungen Schluss

Lediglich vier Runden hat ein Italiener den Europäern gegönnt, bevor er mit den richtigen Lottozahlen den EuroJackpot über 15 Millionen Euro abkassierte. In einem Einkaufszentrum der Provinz Monza und Brianza soll der Schein mit den richtigen Zahlen erworben worden sein. In der gleichen Provinz holte vor ein paar Wochen ein Lottospieler 2 Millionen Euro mit einem Rubbel-Los. Bei dem neuen Millionär, so hoffen die Besitzer des Kiosks, könnte es sich um jemanden aus der Region handeln. Bekannt ist nur, dass er einen System-Schein für 40 Euro einsetzte. Roberta Di Vaira und ihr Mann Luigi würden sich jedenfalls freuen, den Menschen kennenzulernen, der bei ihnen zum Millionär wurde.


14.08.2013 - Diskretion hat Vorrang

Ruhig ist es um die jüngste Lotterie Europas geworden, was nicht bedeutet, dass es nicht zu holen gibt. Aktuell sind 15 Millionen Euro im Jackpot. Mehr als doppelt so viel wie bei Lotto 6 aus 49.
Die Ruhe trügt also, wird allerdings befördert durch die absolute Diskretion, derer sich die Verantwortlichen verschrieben haben. So hat der Gewinner des letzten großen EuroJackpots, 41 Millionen Euro, seinen Gewinn zwar abgeholt, möchte allerdings nicht öffentlich in Erscheinung treten. Somit wird es keine Informationen zu Alter, Beruf oder ähnlichem geben. Lediglich, dass das Ticket im Bergischen Land in Nordrhein-Westfalen abgegeben wurde, ist bekannt. Damit gingen der bisher höchste und dieser zweithöchste Jackpot bisher nach Deutschland.
Wer also im Lotto gewinnt muss nicht mit der Angst leben, bloßgestellt zu werden. Das kann der oder die Gewinnerin dann gerne selbst tun.


03.07.2013 - Was würdest du mit 10 Millionen Euro machen?

Diese Frage stellt die europaweite EuroJackpot-Lotterie ihren Teilnehmern für ein Gewinnspiel. In einem selbst gedrehten Video, hochgeladen beim Online-Videoportal MyVideo, sollen die Gewinnspiel-Teilnehmer möglichst kreativ und unterhaltsam darstellen, was sie mit den mindestens 10 Millionen Euro, die EuroJackpot jeden Freitag zur Lotterie anbietet, machen und wie sie auf einen solchen Lotto-Gewinn reagieren würden. Der auf YouTube bekannte Comedian Simon Desue legte bereits vor und beschreibt seinen Traum von einem Jetpack.
Jede Woche wird so unter allen Teilnehmern, die Community entscheidet wöchentlich über das beste Video, ein Wochenend-Urlaub für 2 Personen in eines der 14 EuroJackpot-Länder verlost.
Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen finden Sie auf den Seiten von EuroJackpot und MyVideo.


07.05.2013 - Punktlandung in Telemark

Ski-Enthusiasten wissen, dass der Telemark eine Fahr-Technik und eben auch, beim Ski-Springen, eine vorausgesetzte Landung ist. So eine genaue Landung schaffte nun ein Norweger aus der Stadt Telemark. Er gewann bei der letzten Ziehung den Jackpot in Höhe von fast 14 Millionen Euro.
Laut der norwegischen Lotterie-Gesellschaft Norsk Tipping, stellte er dabei auch einen Rekord auf. Das war der bisher größte in Norwegen gewonnene Lotto-Gewinn.
In der Gewinnklasse 2 gingen im übrigen über 85.000 Euro an 5 Teilnehmer aus Deutschland, Dänemark und Slowenien. In Deutschland wurde in Bayern, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen gejubelt.


15.04.2013 - Rekord-EuroJackpot geht nach Deutschland

Auf über 45 Millionen Euro war der EuroJackpot am vergangenen Freitag gestiegen. Ein Teilnehmer aus Hessen hatte nun die richtigen Zahlen und holt somit nicht nur den höchsten EuroJackpot nach Deutschland, sondern auch den höchsten Einzelgewinn in der Lotto-Geschichte der Bundesrepublik überhaupt. Der Gewinner hatte mit einer Kundenkarte gespielt und sei Mitte 30. Mehr ist bis dato nicht bekannt und der heißeste Tipp lautet, dass das auch so bleiben soll für den Glücklichen. Das Geld wird dementsprechend auch kommentarlos auf sein Konto überwiesen.


10.04.2013 - EuroJackpot am Freitag bei 45 Millionen Euro

Während in Deutschland alle froh sind, dass Lotto 6 aus 49 ohne Probleme funktioniert und zudem der Jackpot geknackt wurde, steht der EuroJackpot für den 12. April bei 45 Millionen Euro. Nie zuvor war dieser Jackpot, um den 13 Länder in Europa spielen, so groß. Zwar liegt die Summe 'erst' bei der Hälfte des Grenzwertes für eine Zwangsausschüttung, die neuen Teilnehmer-Länder machen sich dennoch schon bemerkbar.
Wichtig zu beachten ist, dass die Zwangsausschüttung im EuroJackpot nach Zeit, also die 12-Wochen-Regel, seit dem 1. Februar 2013 nicht mehr gilt. Somit wird der Jackpot erst auf die anderen Gewinnklassen verteilt, wenn der Jackpot tatsächlich 90 Millionen Euro erreicht.


28.03.2013 - Rekord zu Ostern

Mit 34 Millionen Euro wird schon am Karfreitag eine Rekord-Summe für EuroJackpot ausgespielt. Allerdings sollte dabei der Blick auf die anderen Jackpots nicht verloren gehen. EuroMillions zum Beispiel hatte erneut einen Rollover nach der Sonderauslosung und liegt bei 130 Millionen Euro. Auch Lotto 6 aus 49 hat sich schnell wieder zurück gekämpft und liegt am Samstag wieder bei 10 Millionen Euro. Es wird aus Sicht des Lotto also ein interessantes und spannendes Osterfest.


15.03.2013 - Dritthöchster Jackpot seit Bestehen

Zugegeben, so lange existiert EuroJackpot auch noch nicht, da sind Rekordgewinne immer noch recht einfach zu holen. Nachdem also im August letzten Jahres 26 Millionen Euro erreicht wurden und es in diesem Januar 29 Millionen Euro waren, sind mittlerweile wieder 25 Millionen Euro erreicht. Heute Abend wird sich zeigen, ob der Jackpot weiter steigt. In 14 Ländern können Teilnehmer ihr Tipps abgeben.


28.01.2013 - EuroJackpot geht nach Finnland

Mit 29,5 Millionen Euro war der Jackpot vom Freitag, der höchste bisher ausgespielte Eurojackpot. Nach 12 Ziehung ohne einen Treffer im ersten Gewinnrang, gelang es nun einem Finnen oder einer Finnin diesen zu knacken. Mit 5 Richtigen und den beiden Sternen auf einem einzelnen Spielschein in Finnland war die Zwangsauslosung somit eigentlich gar nicht nötig.
Der finnischen Lotteriegesellschaft ist die Identität der Person bereits bekannt, gemeldet hat sich der oder die Gewinnerin allerdings noch nicht.
Der Jackpot startet für den 1. Februar wieder beim Minimum von 10 Million Euro.


23.01.2013 - Zwangsauslosung am Freitag!

Am Freitag findet die 13. Ziehung des aktuellen Jackpot in Folge statt. In den bisherigen 12 Ziehungen gelang es niemandem, die richtigen Zahlen zu treffen. Wer schon eine Weile dabei ist, weiß genau, was das bedeutet. Zwangsausschüttung! Mittlerweile ist dies der zweite EuroJackpot, der gezwungenermaßen ausgegeben werden muss. Der erst ging im August letzten Jahres in Höhe von 26 Millionen Euro nach Nordrhein-Westfalen.
Sollte also niemand am Freitag die 5 Richtigen samt Sterne treffen, werden die voraussichtlich 29 Millionen Euro an die nächste Gewinnklasse vergeben, in der die Zahlen getroffen wurden. Das erhöht zudem die Gewinnchance. Die Möglichkeit die zweite Gewinnklasse abzuräumen liegt dann bei 1:5.000.000. Die Chancen verzehnfachen sich fast.
Würde die Summe erneut nach Deutschland gehen, wäre das der fünfthöchste Lottogewinn für die Bundesrepublik.


07.01.2013 - Euro-Jackpot wächst weiter!

Wie der Jackpot selbst, der derzeit bei 25 Millionen Euro steht, wächst auch die Zahl der Teilnehmerländer. Zum 1. Februar werden Norwegen, Schweden, Island, Lettland, Litauen und Kroatien die Zahl der Eurojackpot-Staaten auf 14 schrauben. Insgesamt 29 Lotterien beteiligen sich europaweit. Das Interesse am Europa-Lotto ist groß, die Bilanz positiv. So wurden insgesamt 224 Millionen Euro an 12 Millionen Gewinner ausgezahlt. 53 Gewinne lagen über 100.000 Euro, 28 davon allein in Deutschland.


29.10.2012 - Däne knackt Eurojackpot!

Zum zweiten Mal wurde der Jackpot der EuroJackpot Lotterie in Dänemark geknackt. Bis zum letzten Freitag kamen in 9 Ziehungen 21 Millionen Euro zusammen. Somit stellt die gewonnene Summe von umgerechnet 135 Millionen Kronen gleichzeitig einen neuen Rekord für Dänemark als höchsten Lotto-Gewinn des Landes überhaupt auf. Kommenden Freitag steht der Jackpot wieder bei 10 Millionen Euro.


18.10.2012 - Nach 7 Ziehungen: 19 Millionen Euro im Jackpot

Mittlerweile 7 Ziehungen sind ins Land gezogen, ohne dass der Jackpot geknackt werden konnte. Jedes Mal blieb der erste Gewinnrang unbesetzt. Am Freitag, den 12.10.2012, wurden von zwei Teilnehmern 5 Richtige und je eine Eurozahl richtige angekreuzt. Dafür gibt es auf dem zweiten Gewinnrang über 300.000 Euro.
Der letzte große Eurojackpot ging mit über 11 Millionen Euro Ende August nach Bayern. Insgesamt ist Deutschland Spitzenreiter, was die Gewinne angeht. Sieben der 10 höchsten Ausschüttungen gingen bisher in die Bundesrepublik. Dreimal nach Nordrhein-Westfalen, zweimal Baden-Württemberg, sowie je einmal Thüringen und Bayern. Hinzu kommen zwei Gewinne in Italien und einer in Dänemark.
Für kommenden Freitag werden über 19 Millionen Euro im Jackpot erwartet.


23.08.2012 - Gewinner will anonym bleiben

Während sich die britischen EuroMillions-Gewinner entschieden hatte, ihren 190 Millionen Euro Jackpot in der Öffentlichkeit zu zelebrieren, will der Gewinner der 27 Millionen Euro aus der letzten EuroJackpot-Ziehung anonym bleiben. Die Lotto-Gesellschaft sieht darin gar kein Problem und gesteht ihm dieses Recht auch zu. Keine falsche Entscheidung, mag man meinen. Musste sich das britische Paar aktuell erst mal zurückziehen, weil ihnen der Andrang zu groß wurde. Ein irgendwie selbst gewähltes Schicksal. Denn auch bei EuroMillions muss sich der Jackpot-Gewinner nicht outen und kann die Millionen genauso gut einsammeln und verschwinden.


14.08.2012 - Nordrhein-Westfalen gewinnt erneut

Nachdem der Jackpot auch in der 13 Ziehung nicht geknackt werden konnte musste nunmehr nach den Teilnahmebedingungen auf die weiteren Gewinnränge ausgewichen werden. Der 27,5 Millionen Euro gehen demnach an einen Teilnehmer aus Nordrhein-Westfalen, wo schon der erste Jackpot überhaupt einkassiert wurde. Der Teilnehmer hatte 5 Richtige und eine Eurozahl. Ein Gewinnklasse darunter (5 aus 50) befand sich ebenfalls nur ein einzelner Tipper, aus Hessen. Für seine 5 Richtigen bekommt dieser Spieler 142.000 Euro.


07.08.2012 - Ausschüttung wird diese Woche erzwungen

Regeln sind dazu da, um gebrochen zu werden. Mitnichten, wenn man sie sich selbst stellt und schon gar nicht im Lottospiel. Wo hatten die Verantwortlichen des EuroJackpot festgelegt, dass entweder bei 90 Millionen Euro Schluss ist oder nach zwölf Ziehungen. Der letztere Fall traf letzten Freitag ein. Nachdem in der 12. Ziehung die erste Gewinnklasse unbesetzt blieb, erfolgt zur 13. Ziehung die Zwangsausschüttung, also diesen Freitag. Wer also die meisten Zahlen richtig hat, bekommt den Jackpot.


27.07.2012 - Rekordjackpot

Mag sein, dass der Begriff Rekordjackpot etwas übertrieben ist, wenn eine Jackpot zum ersten Mal eine gewissen Höhe erreicht. Fakt ist jedoch, dass die heutigen 23 Millionen Euro im Eurojackpot die bislang höchste Summe sind, die man bisher gewinnen konnte.
Fakt ist auch, dass die 10 bisher die meist gezogene Zahl im Eurojackpot ist. In 18 Ziehungen war sie 5 mal dabei. Noch gar nicht gezogen wurden die Gewinnzahlen 1, 2, 3, 20, 23, 48 und 50. Bei den "Sternen", den Zusatzzahlen, liegen die 3 und die 5 mit siebenmal vorne, die 4 hingegen wurde erst zweimal zu Glückszahl.


05.07.2012 - Hola España! Erst Europameister, jetzt Eurojackpot

Nach dem die spanische Fußball-Nationalmannschaft überragend und souverän mit 4:0 gegen Italien im Finale der Europameisterschaft seinen Titel verteidigt hatte, schließt sich Spanien nun dem Eurojackpot an.
Mit rund 46 Millionen Spaniern wird das Land zum drittgrößten Teilnehmer der Eurojackpot-Lotterie. Spanien hat mit die aktivsten Lottospieler und spielt bekanntermaßen die legendäre Weihnachtslotterie (Loteria de Navidad) aus.
Somit kann jetzt schon gesagt werden, dass der Jackpot der Eurojackpot-Lotterie nun noch schneller ansteigen wird.


04.06.2012 - Finne holt dritte Gewinnklasse

Keinen Gewinner gab es in der letzten Eurojackpot-Runde. Sowohl die erste, als auch die zweite Gewinnklasse, für die 5 Richtige und eine Eurozahl reichen, blieben unbesetzt.
Fünf Richtige hatte allerdings ein Tipper aus Finnland. Für die dritte Gewinnklasse gibt es demnach 140.263,60 Euro.


14.05.2012 - Nordrhein-Westfalen hat gewählt

Die richtigen Zahlen nämlich. 8 Ziehungen brauchte es, bis der Jackpot geknackt wurde. Der erste Eurojackpot geht demnach ins Herz Europas, ins Ruhrgebiet. Der Gewinner oder die Gewinnerin mit den Zahlen 15, 21, 38, 39, 47 sowie 1 und 5, wird derzeit sehnsüchtig von WestLotto erwartet. Angst, dass sich niemand meldet hat man angesichts der Gewinnsumme von über 19,5 Millionen Euro allerdings nicht. Weitere 260.000 Menschen können sich ebenfalls freuen, so viele Gewinner gab es in der Ziehung vom Freitag nämlich insgesamt. Der Jackpot startet nun wieder bei 10 Millionen Euro.


16.04.2012 - Jackpot steigt weiter

Auch in der 4. Ziehung konnte der Eurojackpot nicht geknackt werden. Tatsächlich bleiben die ersten drei Gewinnränge unbesetzt. Das bedeutet, dass es an diesem Woche niemandem gelang 5 Richtige zu tippen, schon gar nicht mit den beiden Zusatzzahlen.
28 Spielerinnen und Spieler gelang es, 4 Treffer mit beiden Zusatzzahlen zu landen , sie erhalten jeweils knapp 3.000 Euro. In Gewinnklasse 12, für die 2 Richtige und eine Zusatzzahl genügt, gab es über 230.000 Gewinner, die jeweils 6,50 Euro erhalten.
Diesen Freitag liegt der EuroJackpot also bei 15 Millionen Euro.


12.04.2012 - 14 Millionen an Freitag, dem 13.

Nach nunmehr 4 Ziehungen finden sich am legendären Freitag, den 13., rund 14 Millionen Euro im Jackpot. Mitspielen lohnt sich übrigens auch bei Eurojackpot in mehrfacher Hinsicht. Denn, wie fast alle Lotterien, unterstützt auch Eurojackpot mit etwaigen Überschüssen den Breiten- und Spitzensport. Einer der größten und auch erfolgreichsten Abnehmer ist beispielsweise der Deutsche Olympische Sportbund. Wenn sie also dieses Jahr bei den Olympischen Spielen in London dem DOSB, z.B. bei den Leichtathletikwettbewerben zujubeln, können Sie sich, auch wenn Ihr Los kein Glück gebracht hat, sicher sein, dass Sie einen Teil dessen mitfinanziert haben.


30.03.2012 - Zweite Ziehung des Euro-Jackpot heute Abend

Bis zum heutigen Abend haben Lotto-Fans noch Zeit, ihre Tipps für die zweite Ziehung von Euro-Jackpot abzugeben. 5 Richtige wollen aus 50 Zahlen getippt werden, sowie weitere 2 richtige Eurozahlen aus insgesamt 8.
Nachdem bei der ersten Ziehung letzte Woche kein Gewinner ermittelt wurde, sind für heute Abend 11 Millionen Euro im Jackpot.


26.03.2012 - Lotterie startet erfolgreich. Euro-Jackpot steht!

Das neueste Mitglied in der Gemeinschaft der internationalen Lotterien hat am Freitag eine erfolgreiche Premiere feiern können. Problemlos wurden in Helsinki die ersten 7 Zahlen gezogen. So lauten die historischen ersten Zahlen 5 - 8 - 21 - 37 - 46, mit den Zusatzzahlen 6 und 8.
Auch in Münster feierte man. Dort wurde, zum ersten Mal in einem deutschen Kontrollzentrum, erfolgreich eine Software getestet, die es ermöglicht, die Gewinnquoten unmittelbar nach der Ziehung zu berechnen. Millionen von europäischen Spielaufträgen konnten erfolgreich abgewickelt werden.
"Eine europäische Meisterleistung!", kommentierte die Geschäftsführung von WestLotto und der Eurojackpot-Kooperation.
Allein der Jackpot, er ließ sich vom Freudentaumel nicht anstecken und fiel in der ersten Ziehung nicht. Somit sind am kommenden Freitag 11 Millionen Euro im Jackpot.


19.03.2012 - Erste Euro-Jackpot-Ziehung am Freitag

Am 23. März 2012 werden zum ersten Mal die Zahlen der neuen europäischen Lotterie EuroJackpot gezogen. Seit letzten Freitag können in 6 verschiedenen Ländern Lottoscheine für EuroJackpot erworben werden.
Wir dürfen gespannt sein, ob der Jackpot direkt und in welchem Land er geknackt wird.


14.03.2012 - Am Freitag ist es soweit!

Am Freitag startet die neue Zahlenlotterie EuroJackpot. In 6 europäischen Ländern versuchen dann Lottospieler den Jackpot zu knacken.
Wie angekündigt wird dieser immer bei mindestens 10 Millionen und maximal bei 90 Millionen Euro liegen. Die Chance auf den Jackpot soll sich laut WestLotto auf 1:59.325.280 verdoppeln. Nach 12 Wochen wird es zu einer Zwangsausschüttung kommen, sollte der Jackpot nicht geknackt werden. Ein Spiel kostet an der Annahmestelle 2 Euro plus 50 Cent Gebühren.
Die Ziehung erfolgt immer freitags um 21:00 Uhr in Helsinki.


09.12.2011 - Mit Euro-Jackpot bis zu 90 Millionen Euro gewinnen

Ab März 2012 wird es in Europa eine weiter Lotterie geben, dies beschlossen die Ländervertreter von Finnland, Dänemark, Slowenien, Italien, Niederlande und Deutschland und die entsprechenden Lotteriegesellschaften.
Die erste Ziehnung soll demnach erstmals am 23.03.2012 und dann wöchentlich, immer freitags, stattfinden. Der Einzeltipp wird 2 Euro kosten, so die Betreiber.
"Es soll verhindert werden, dass der Jackpot ins Uferlose anwachsen kann.", so der Sprecher von WestLotto auf eine Anfrage. Deshalb werde es zwar immer einen Jackpot von mindestens 10 Millionen Euro geben, dieser wird jedoch bei 90 Millionen Euro gedeckelt. Unter anderem soll dies der Suchtprävention dienen.
Gespielt kann an allen Lottoannahmestellen in Deutschland werden. Für den Jackpot benötigen die Spieler 5 Richtige aus 50 Zahlen und zudem 2 Zusatzzahlen aus weiteren 8 Zahlen.
Eine Übertragung der Ziehung sei noch nicht abschließend geklärt, die "Eurozahlen" werden ab Mitte März zunächst online über das Internet und andere Kanäle mitgeteilt werden, so der WestLotto-Sprecher.


Mehr

Kommentare



Mehr

Alle Angaben ohne Gewähr.